Bücher für die Examina

Es wird ernst


Kompendien


Im Wesentlichen gibt es drei Kompendien, zwischen denen man vor Beginn der Lernphase oder idealerweise während des PJ wählen kann.


Exaplan - Der Klassiker

 

Den zwei-bandigen Exaplan gibt es nun schon in der 8. Auflage - er ist damit das älteste Kompendium und am längsten auf dem Markt. Viele Jahrgänge haben mit dem Exaplan erfolgreich gelernt und das Examen bestanden.

Leider sind auch in der aktuellsten Auflage nach wie vor einige Fehler und Schwächen in der Darstellung enthalten. Das Buch kann auf den ersten Blick sehr erdrückend wirken, bildet es doch inhaltlich die kompletten Fächer für das Examen in zwei Bänden ab. Es gibt viele sehr gute und verständliche Kapitel - einiges wurde in den aktuellen Auflagen aufgehübscht und lesbarer gestaltet. Preislich liegt der Exaplan zudem deutlich vor der jungen Konkurrenz von Thieme und aus dem eigenen Haus mit Mediscript Star.

 

ALLEX - der König

 

Zwar ein junger, aber doch eindeutig der König unter den Kompendien - was sich allerdings auch preislich niederschlägt. Der ALLEX ist in drei Bände A, B ,C unterteilt. Was auch gleichzeitig einer hierarchischen Einordnung der Fächer gleichkommt. So ist im Band A die komplette Innere Medizin enthalten, im Band B sind alle übrigen "großen" Fächer wie Chirurgie, Orthopädie, Neurologie, Gyn, Pädiatrie, Uro, Auge, HNO, Derma. Der Band C wartet dann noch mit einigen sehr guten Differentialdiagnosetabllen sowie den eher kleineren Fächern wie Arbeits- und Sozialmedizin, Pathologie, Klinische Chemie oder Gesundheitsökonomie auf. 

Der ALLEX ist sehr gut strukturiert und durchdacht in der Konzeption: in jedem Kapitel werden zu den passenden Krankheitsbildern direkt "en bloc" die Pathologie, Pharmakotherapie und Radiologie/Bildgebung abgehandelt. Dadurch reduziert sich mühsames hin- und herblättern zwischen unterschiedlichen Kapiteln oder gar Bänden.

Kritik üben kann man am Umfang, der vielleicht insbesondere beim BAND C deutlich etwas zu groß geworden ist. Dafür bestehen keine Zweifel, das Examen soldide bis gut bestehen zu können, wenn man den ALLEX gut durchgearbeitet hat. Die recht vielen Fehler der ersten Auflage können in einer "Erratum-Liste" auf der Website von Thieme nachgesehen werden.

 

Mediscript Star - Der Jüngste im Bunde

 

Kurz nach Erscheinen des ALLEX kam auch die Mediscript Star Reihe auf den Markt.

Hier finden sich wieder zwei Bände - Band 1 enthält vorwiegend die komplette Innere Medizin inklusive Pharmakologie, Mikrobiologie und Radiologie als integrierte Elemente. Band 2 die übrigen Fachgebiete. Die Texte sind ebenfalls wie beim ALLEX im Fließtext gehalten und somit detaillierter als reine Stichpunkt-Scripte. 

Zudem gibt es zahlreiche Merkekästchen und Beispiele auf Fragen des IMPP aus den Altexamina mit Links zum Inhalt der Texte.

Wie beim Allex gibt es auch hier in der Erstauflage einige Fehler, die mittels einer Liste nachgeschaut werden können.

 

Letztlich ist und bleibt die Wahl des geeigneten Buchs eine Typsache. Die Layouts und Konzepte sind geringgradig unterschiedlich - das Mediscript Star ist etwas knapper gehalte, der ALLEX etwas ausführlicher. Zudem ist Thieme der Branchenprimus der Medizinliteratur, was sich alles in allem auch im Werk wiederspiegelt.