Beeren und Obst

Füllhorn an Bioaktiven Stoffen


Blaufarbstoffler

Vor allem Beerenobst (insbesondere Heidelbeeren) und Trockenpflaumen verbessern durch Anthocyane und andere Flavonoide den arteriellen Blutfluß im Gehirn und damit die Sauerstoffversorgung.

Ideal auch als Säfte ohne Zuckerzusatz.

 

Wild-Heidelbeeren haben dabei wesentlich mehr bioaktive Stoffe, als übliche Kulturheidelbeeren! 

 

Am besten auch hier wieder aus biologischem Anbau!

 

Kaliumbomben

Trockenpflaumen enthalten ebenso wie Trockenaprikosen hohe Mengen Kalium. Trockenaprikosen enthalten sehr große Mengen Betakarotin und schützen somit bei regelmäßigem Konsum die Haut sehr gut vor UV-Strahlung.

 

An Apple a Day...
Äpfel beinhalten große Mengen Quercetin – ein potentes Flavonoid dem vor allem Schutz vor Entartungen zugesprochen wird. Zudem beeinflussen Äpfel den Blutzuckerspiegel kaum und halten lange satt! Am besten biologisch regional mit Schale verzehren. Ansonsten sehr gut waschen. Äpfel werden ebenfalls intensiv gespritzt.