Freizeit + Entspannung

Die emotionale Tankstelle


Freizeit - was für ein Wort – für viele kein Begriff, der in der stressigen Lernzeit wirklich seine Berechtigung hat. Und dennoch ist er immens wichtig.

Nur wer ausreichend Ruhepausen und Zeit für Muße einbaut, kann auch effektiv lernen. Wie hoch der Bedarf an Freizeit ist und womit diese ausgefüllt    ist, sind natürlich absolut individuelle Aspekte.


Für den einen ist täglicher Sport, alleine oder in der Gruppe, ein wichtiger Ausgleich, für andere ist es eher das gesellige abendliche Glas Wein mit Freundin, der Besuch im Kino oder ein Strategiespiel.

Letztlich ist es wichtig, dass die kostbare freie Zeit nach
den persönlichen Vorlieben effektiv genutzt wird und keinen zusätzlichen Stress verursacht.

Der Erholungswert ist wichtig, um die Motivation und Bereitschaft für das ständige Lernen aufrecht zu erhalten.

 Auch ist es wichtig, in sich zu gehen und kritisch zu sein, was einem wirklich gut tut und Erholung verschafft und dabei das Urteil anderer möglichst auszublenden.
Freunde und Verwandte meinen es immer gut und wollen das Beste – das Lernen für das Examen ist aber etwas absolut individuelles.
Gut gemeinte Ratschläge können puren Stress bedeuten. Hier gilt es, im eigenen Interesse zu handeln und zwar höflich, aber bestimmt möglicherweise stressende und belastende Empfehlungen abzulehnen.

Nicht jedes Familientreffen ist in der Lernzeit erholsam,
sondern stresst vielleicht noch zusätzlich.

Dann ist der kommende Lerntag auch deutlich schwieriger.


Sonne


Die Sonne sollte so ausgiebig wie möglich in der Freizeit genossen werden.

Zahlreiche positive Aspekte wie Vitamin D und ihre Energie unterstützen die mentale Leistungsfähigkeit und...

erfahrt mehr!


Sport


Sport ist ein wahrer Wachstumsmotor für neue Nervenzellen und -verbindungen. Vor allem durch Ausdauersport kann die Gedächtnisleistung gesteigert werden. Aber zu viel macht den Effekt schnell zunichte...
erfahrt mehr!