Der perfekte Lerntag

Gehirngerechte Lerneinheiten


Tageszeiten - Lerneinheiten - Kreuzen


Es sollte beachtet werden, dass viele Prüfungen wie die schriftlichen Examensprüfungen Physikum und Staatsexamen zumeist morgens um 9.00h beginnen! Es ist also keine schlechte Sache, zumindest morgens um 9.00h eine erste Kreuz-Einheit von 90-120min. einzulegen und danach erst Inhalte aus dem Buch und mittels Mind-Map zu bearbeiten.

     

So gewöhnt man das Gehirn daran, dass es morgens ab 9.00h in der Lage ist, Multiple Choice Aufgaben zu bearbeiten – schließlich eine völlig andere Herausforderung, als das Erschließen und Lernen von Buchinhalten.

     

Wichtig ist es, dass die einzelnen Lerneinheiten beliebig
über den Tag, je nach persönlichem Befinden und weiteren Vorhaben, verteilt werden können!

 

Nachmittags im Freibad
Es ist also ohne weiteres möglich, den ganzen Mittag und Nachmittag frei zu machen um ins Freibad zu gehen, wenn man dafür morgens früh und abends spät seine Einheiten konsequent einbaut.


Die Strukturierung des Lernens in gehirngerechte Einheiten von 45 bis 90/120 min. ermöglicht so ein sehr großes Maß an Freiheit und garantiert gleichzeitig auch ausreichend Abwechslung.


Beispiel Lerntag


 

Beispielsweise könnte ein Lerntag folgendermaßen aussehen:

     

6.30 Aufstehen  – Meditation / Einstimmung auf den Tag ca. 10-15 min.


7.00h  Wiederholung Großthemen vom Vortag z.B. mittels Mind-Maps bis 7.30h / ggf. Sport 30 min.

     

7.30h Frühstück (+Sport) bis 8 / 8.30.

     

8.30h Wiederholung  von Schwerpunkten oder nur schlecht zu merkenden Details bis etwa 9.00h


9.00h Erste Einheit MC-Fragen Kreuzen – 60 bis 120 min (nach jeweils 20-30 Fragen 3-5 min. Pause! nach 60 min. etwa 10 min. Pause)


11h.15 Erste Einheit Lernen – 120 min. Nach 60 min. eine 5-10 minütige Pause einlegen.


13.30 Mittagspause / Mittagessen und anschließend 15-30 min PowerNap / Meditation

 

14.30 Zweite Einheit MC-Kreuzen 60-120 min. mit Pause nach 60 min.

 

16.45 Zweite Einheit Lernen 60-90 min.


18.30h Frei

     
22.45h Vor dem Schlafengehen ggf. 15-20 min. Wiederholung von schwer zu behaltenden Fakten.


23.00h Schlafen 7 bis 8h

 

Die Netto-Arbeitszeit liegt so zwischen 7 und 9 Stunden – mit Anpassungsmöglichkeiten nach oben und nach unten. So beinhalten bereits die 7 Stunden auch mindestens eine Stunde Wiederholung!

 


Untermenü Lern-/Zeitmanagement